29.11.2016

Zwei Mal mehr Spielen: Deutsche Reihenhaus AG setzt „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“ in Kaltenkirchen um

Die Deutsche Reihenhaus AG hat ihre Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“ in Kaltenkirchen umgesetzt. Sie spendete neue Spielgeräte für gleich zwei städtische Spielplätze. Nun werden sie mit Bürgermeister Hanno Krause und weiteren Vertretern der Stadt Kaltenkirchen sowie von der Deutschen Reihenhaus AG offiziell eröffnet.

Kaltenkirchen ist um eine kleine Siedlung reicher: Im Birkhuhnweg stehen neue Häuser. Sie sind aus Holz, stehen auf Pfählen und ihre Bewohner sind ausschließlich Kinder.Verantwortlich für den Bau ist die Deutsche Reihenhaus AG. Sie hat der Stadt Kaltenkirchen Spielgeräte im Wert von 19.800 Euro zur Aufwertung ihrer Spielplätze gespendet. Darunter auch die Häuser, die Teil einer Pfahlsiedlung sind. Die Kinder können sie ab sofort über Verbindungsstege, Holzwände mit Fenstern, Leitern und Netzaufgängen erkunden.

Im Rahmen des sozialen und ökologischen Engagements des Bauträgers wurde auf dem Spielplatz "Langwisch" auch noch eine Kletteranlage aufgebaut. An Seilen, Stricken,Reckstangen, Sprossen- und Free-Climbing-Wänden können sich die kleinen Besucher des Spielplatzes austesten und austoben.

Die Deutsche Reihenhaus AG hat die Initiative "Wir forsten auf. Wir spielen mit." ins Leben gerufen, um das Wohnumfeld von Familien in der Stadt positiv mitzugestalten. Darum unterstützt das Unternehmen Kommunen ihre Grün- und Spielflächen noch attraktiver zu gestalten. Umgesetzt wird die Initiative dort, wo der Kölner Bauträger Reihenhäuser errichtet.Aktuell baut die Deutsche Reihenhaus AG in Kaltenkirchen den Wohnpark "Am Zeisigring". Auf einer Fläche von rund 49.000 Quadratmetern entsteht an der Alvesloher Straße ein neues Wohnquartier mit 166 Einfamilienhäusern.

 

Download Pressemeldung

Download Pressebild