Bei der Spendenübergabe in Fürth (v.l.n.r.): Christine Baer, Leiterin der Kindertagesstätte; Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung; Ina Temme, Anne Engels und Yvonne Eichenseer, Deutsche Reihenhaus; Karl Wein, Kirchenpfleger, mit Kindern aus der Kindertag

25.06.2013

"Wir forsten auf. Wir spielen mit." in Fürth: Unterstützung für die Kindertagesstätte St. Marien

Die Deutsche Reihenhaus setzt ihre Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“ in Fürth um. Sie unterstützt die Kindertagesstätte St. Marien im Stadtteil Burgfarrnbach. Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung nahm die Spende entgegen.

Die katholische Kindertagesstätte St. Marien hat ihr Angebot erweitert: Zu Betreuungsplätzen für Kinder zwischen drei und sechs Jahren, kam nun eine Kinderkrippe für Ein- bis Dreijährige. Dazu müssen sowohl die Räumlichkeiten als auch die Spielplatzanlagen angepasst und erweitert werden. Die Deutsche Reihenhaus hilft der Einrichtung dabei mit 4.800 Euro.

 

Zur Spendenübergabe besuchten Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung und Vertreterinnen der Deutschen Reihenhaus Kinder und Erzieherinnen. „Wir tragen gerne dazu bei, dass das Angebot der Kindertagesstätte erweitert wird. Das kommt den jungen Familien im Stadtteil und auch unseren Bauherren direkt zu Gute.“, sagt Ina Temme von der Deutschen Reihenhaus.

 

Hintergrund der Spende sind die Eigenheime, die der Kölner Bauträger in Fürth errichtet hat. An der „Riemenschneiderstraße“ und an der „Hintere Straße“ sind 38 Reihenhäuser entstanden. Überall dort, wo die Deutsche Reihenhaus Eigenheime schafft, setzt sie auch die Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“ um. In Fürth hat sich die Deutsche Reihenhaus mit der Spende bereits das zweite Mal engagiert.

 

Download Pressemeldung

Download Pressebild