Der Lageplan des Wohnparks "Alte Seidenweberei"

Peter Hans Lethen und Klaus Raulfs

Das Gelände der Lethen Seidenweberei in der 1970er Jahren.

Produktion bei Lethen.

27.11.2009

Tradition wird weitergegeben: Deutsche Reihenhaus baut Wohnpark „Alte Seidenweberei“ auf dem Gelände der Lethen Seidenweberei in Krefeld

Die Deutsche Reihenhaus startet in Kürze mit dem Bau des Wohnparks „Alte Seidenweberei“ in Krefeld. Das Kölner Unternehmen errichtet im Stadtteil Hüls auf einer Fläche von 5675 Quadratmetern 30 Reihenhäuser.

Wo bald bezahlbarer Lebensraum für Familien in der Stadt entsteht, stand vor ein paar Jahren noch eine der bedeutendsten Krawatten-Produktionen der Welt. Peter Hans Lethen, damaliger Geschäftsführer, freut sich über den neuen Wohnpark: „Mir gefällt es sehr gut, dass mit dem Namen „Alte Seidenweberei“ an die Geschichte des Geländes erinnert wird. Natürlich ist es traurig, dass wir dem internationalen Konkurrenzdruck nicht standhalten konnten. Aber jetzt passiert wieder etwas Sinnvolles hier auf dem Gelände, Familien finden eine neue Heimat. Auch in meiner Verwandtschaft habe ich Interessenten. So wird Tradition weitergegeben.“

 

Auch Klaus Raulf, ehemaliger Hausmeister und „gute Seele“ der Lethen Seidenweberei, begrüßt den Wohnpark. Gemeinsam mit seinem alten Chef besuchte er zu Beginn der Abrissarbeiten noch einmal seine alte Arbeitsstätte: „Ich bin 1955 hier in die Lehre gegangen, habe alle Höhen und Tiefen miterlebt. Innerlich war ich lange Zeit unruhig, was mit diesem Gelände passiert. Das hier jetzt ein Wohnpark für Jung und Alt entsteht, stimmt mich froh. Das tut Hüls gut.“

 

Die Lethen Seidenweberei produzierte zu Spitzenzeiten mit ihren Greifer-Webmaschinen in drei Schichten täglich 13 Kilometer Stoffe, aus denen 40.000 Krawatten hergestellt wurden. 80 Prozent der Produktion ist ins Ausland gegangen, mehr als 70 Länder wurden mit Lethen- Krawatten beliefert. 75 % aller in Deutschland hergestellten Seidenkrawattenstoffe wurden an der Bruckerschen Straße 160-162 in Krefeld-Hüls hergestellt. 2004 stellte das Unternehmen seine Produktion ein.

 

Download Pressemeldung

Download Pressebild 1

Download Pressebild 2

Download Pressebild 3

Download Pressebild 4