22.07.2015

Rot-weißer Spaß zum Kita-Start: Deutsche Reihenhaus AG unterstützt Widdersdorfer Kita bei der Aufwertung ihres Außengeländes

Zum Start nach den Sommerferien können die Kinder aus der Kindertagesstätte „Indianapolis-Straße“ neue Abenteuer bestreiten. Möglich ist dies durch engagierte Mitarbeiter der Stadt Köln sowie einer Spende der Deutschen Reihenhaus AG. Mit ihrer Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit“ half das Unternehmen das Außengelände der städtischen Einrichtung umzugestalten. Jetzt wurde es gemeinsam eingeweiht.

"Fischers Fritz" ist das neue Highlight auf dem Spielplatz der Kita "Indianapolis-Straße": Mit Klettertürmen und einer Brücke, mit einem Matschtisch und einem Sandtrichter sowie mit Reckstangen und einer Rutsche bildet das originelle Abenteuer-Spielgerät draußen nun den Mittelpunkt. Angestrichen in rot und weiß sowie mit Fischen verziert, ist der Bezug zur Stadt Köln und zum Rhein kaum zu übersehen. Den kleinen Kita-Besuchern gefällt es: mit viel Freude ist der Holzbau zum Spielen, Klettern, Balancieren und Rutschen bereits in Gebrauch. Hinzu kommt ein umgestalteter Freiraum mit neuen Pflanzen und Plätzen zum Pausieren.

"Wir haben unseren Firmenhauptsitz in Köln und hier bereits über 280 Eigenheime geschaffen. Darum möchten wir die Stadt positiv mit gestalten und freuen uns mit der Spende für die Widdersdorfer Kita unseren Beitrag zum attraktiven Familienleben in der Stadt leisten zu können.", erklärt Carsten Rutz, Vorstand von der Deutschen Reihenhaus AG. Das Unternehmen setzt die Initiative bundesweit überall dort um, wo es Häuser baut. In Köln hat die Deutsche Reihenhaus AG acht Wohnbauprojekte realisiert und sich so bereits mehrfach mit der Initiative engagiert. Das Unternehmen pflanzte unter anderem Eichen in der Kölner Waldschule, spendierte neue Spielgeräte für eine Kita in Poll und unterstützte die Aufforstung der Brücker Hardt.

 

Download Pressemitteilung

Download Pressebild