Feierliche Inbetriebnahme, assistiert von einem schüchternen kleinen Nutzer, durch Achim Behn, Leiter der Unternehmenskommunikation der Deutschen Reihenhaus AG, Linuesa Mariano und Tobias Becker aus dem Bienweg, sowie Bürgermeister und Erster SÖR-Werkl

19.05.2011

Nürnberg: Deutsche Reihenhaus AG spendet Spielgerät

Mit einer Spende von 5 700 Euro hat die Deutsche Reihenhaus AG einen attraktiven Schlusspunkt bei der Gestaltung des Spielplatzes an der Jülicher Straße in Wetzendorf gesetzt.

Bürgermeister Horst Förther nahm am heutigen Donnerstag, 19. Mai 2011, zusammen mit Achim Behn, Leiter der Unternehmenskommunikation der Deutschen Reihenhaus AG mit Sitz in Köln, ein Spielgerät offiziell in Betrieb. In Zusammenarbeit mit dem Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (SÖR) hat das Unternehmen die Anschaffung einer großen Doppelseilbahn ermöglicht. Die Deutsche Reihenhaus AG hatte im Jahr 2010 mit dem „Wohnpark Bienweg“ insgesamt 55 Reihenhäuser für junge Familien in diesem nordwestlich gelegenen Stadtteil errichten lassen.

 

Ebenfalls im vergangenen Jahr hatte der SÖR-eigene Bautrupp einen weitläufigen Spielplatz auf einem benachbarten Gelände in der Jülicher Straße gestaltet, auf dem sich früher das Heizkraftwerk des Klinikums Nord befand. Der Gestaltungsentwurf für den Spielplatz stammt vom Landschaftsarchitekten Jürgen Wollborn, der Farbentwurf für die Kletterwand und den Eingangsbereich vom Kommunikations-Designer Julian Vogel, der den Entwurf in einem Workshop mit Jugendlichen umgesetzt hat. Die Kosten beliefen sich auf 250 000 Euro.

 

Den ideellen Hintergrund für das bürgerschaftliche Engagement der Deutschen Reihenhaus AG bildet ihre der Nachhaltigkeit verpflichtete Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit“. Diese Initiative gleicht in ökologischer und sozialer Verantwortung das Problem des Flächenverbrauchs aus, indem sie seit 2006 für jeden durch eine neue Wohnanlage versiegelten Quadratmeter im Umfeld des Projektstandorts wieder aufforstet – etwa durch die Gestaltung von innerstädtischen Grünflächen, Parks, Schulhöfen und Kindergärten. Dadurch entstanden bundesweit mehr als 50 000 Quadratmeter Waldfläche im Umfeld der Wohnparks der Deutschen Reihenhaus AG – zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschriebenen Ausgleichsflächen. Flankiert wird das ökologische Engagement durch die Initiative „Wir spielen mit“, bei der die Baugesellschaft beispielsweise interaktive Naturlehrpfade, Nachbarschaftsfeste und andere soziale Aktivitäten finanziell unterstützt und Spielplatz-Geräte spendiert – wie im Falle von Nürnberg-Wetzendorf.

 

Download Pressemitteilung der Stadt Nürnberg

Download Pressebild