Christine Feigenbutz und Ina Temme von der Deutschen Reihenhaus AG platzieren gemeinsam mit Bürgermeister Herbert Napp das 1.500 Kilogramm schwere und vier Meter lange Giebelelement.

05.10.2012

Neuss: Bürgermeister Napp platziert Giebelelement

Trotz unwirtlicher Bedingungen und viel Kletterei in einem Rohbau ließ es sich Bürgermeister Herbert Napp jetzt nicht nehmen, zusammen mit zwei Vertreterinnen der Deutschen Reihenhaus AG ein 1.500 Kilogramm schweres und vier Meter langes Giebelelement eines Reihenhauses millimetergenau im Entwicklungsgebiet in Neuss-Allerheiligen an seinen Platz zu bringen.

Neue Straßen, ein Kinderspielplatz, Grünflächen und viele bezogene Eigenheime machen das städtische Entwicklungsgebiet im Neusser Süden zum Erfolgsprojekt. Auf 13.000 Quadratmetern hat die Deutsche Reihenhaus AG 70 Häuser gebaut, die bald an ihre Besitzer übergeben werden. Erst unlängst hat das Kölner Unternehmen ein weiteres Grundstück erworben. Auf zusätzlichen 2.700 Quadratmetern entstehen sieben Häuser „141 Quadratmeter Familienglück“ und fünf Häuser „116 Quadratmeter Wohntraum“.

 

Zur Internet-Seite der Stadt Neuss

Download Pressebild