Oberbürgermeister Gregor Kathstede und die Deutsche Reihenhaus haben zusammen mit vielen Kindern, Eltern und den Spielplatzpaten den Spielplatz im Wohnpark "Alte Seidenweberei" in Hüls eingweiht.

27.07.2011

Neuer Spielplatz in Hüls lädt Kinder zum Klettern und Toben ein

Auf dem Gelände eines ehemaligen Gewerbegebietes an der Bruckersche Straße in Hüls ist der Wohnpark „Alte Seidenweberei" gebaut worden. Auf einem Teil der Fläche wurde ein 1000 Quadratmeter großer Spielplatz zwischen Plankerdyk und Bruckersche Straße angelegt.

Die Spielanlage ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Reihenhaus AG und der Stadt Krefeld. Oberbürgermeister Gregor Kathstede wertete bei der Eröffnung den Spielplatz „als weiteren Baustein" für ein familienfreundliches Krefeld. Die Gesamtkosten lagen bei 59.000 Euro.

 

Überwiegend junge Familien haben das Wohnareal bezogen, an dessen südlicher Seite der Spielplatz liegt. Ohne Verkehrsbelästigung können Kinder dort schaukeln oder auf dem riesigen Klettergerüst spielen. Viel Sand lädt zum Buddeln ein und eine große Rasenfläche ermöglicht Sportaktivitäten oder auch mal ein Picknick. „Wir freuen uns, dass wir den Kindern eine solche Attraktion bieten können", sagt Ina Temme von der Deutschen Reihenhaus AG, die den Wohnpark mit 30 Reihenhäusern realisiert hat. Das Unternehmen hat 2008 die Initiative „Wir spielen mit" gegründet und fördert unter anderem Spielplatz-Projekte.

 

Besonders erfreut ist auch Angela Schäfer vom Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung über den neuen Spielplatz. Sie konnte bereits vier Paten gewinnen, die sich in Zukunft um den Spielplatz kümmern. „Für Spielmaterial bräuchten wir noch einen Container. Vielleicht findet sich dafür ein Sponsor", sagt Schäfer.

 

Zur Internetpräsenz der Stadt Krefeld

Download Pressebild