Oberbürgermeister Dr. Alfred Lehmann bedankt sich für das Engagement der Deutschen Reihenhaus

Bald darf direkt neben dem Wohnpark "Nordpark" gerutscht und geklettert werden

Zum Richtfest füllt sich der Wohnpark mit Leben

25.08.2011

Leben im Wohnpark „Nordpark“: Deutsche Reihenhaus übergibt Spielplatzspende an Oberbürgermeister Dr. Alfred Lehmann und feiert Richtfest für 55 Eigenheime

Die Deutsche Reihenhaus hat der Stadt Ingolstadt im Rahmen ihrer Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“ einen Spielplatz gespendet. Direkt neben dem Wohnpark „Am Nordpark“ nahm Oberbürgermeister Dr. Alfred Lehmann Klettergerüst, Schaukel und Co. entgegen.

Lehmann lobte das Engagement der Deutschen Reihenhaus in der jüngsten Großstadt Bayerns.Das Kölner Unternehmen schafft mit dem Spielplatz einen Treffpunkt für die jungen Familien, die das ehemalige Industrieareal bald mit Leben füllen. Denn die Dachstühle der Eigenheime sind bereits erfolgreich aufgestellt. Der Ingolstädter Oberbürgermeister feierte mit den Bewohnern und den Handwerkern im Anschluss das Richtfest für die 55 Reihenhäuser.

 

Bei Sonnenschein, Grillwürstchen und kühlen Getränken sprachen die baldigen Bewohner mit den anwesenden Vertretern der Stadt und Politik über den neuen Ingolstädter Wohnpark. Ebenso gab das Fest den frisch gebackenen Eigenheimbesitzern die Gelegenheit ihre Nachbarn kennenzulernen und sich über den fortschreitenden Bau ihrer Häuser auszutauschen. Schon Ende November werden sie in ihre Reihenhäuser einziehen können.

 

Im Oktober 2010 startete die Deutsche Reihenhaus mit ihrem ersten Projekt in Ingolstadt. Innerhalb kurzer Zeit waren alle 55 Reihenhäuser verkauft. Insgesamt 10 Millionen Euro investiert die Deutsche Reihenhaus in den Wohnpark, in dem Reihenhäuser des Typs 141 m² Familienglück und 81 m² Lebensfreude entstehen.

 

Download Pressemitteilung

Download Pressebild 1

Download Pressebild 2

Download Pressebild 3