05.02.2010

Jeder ist Nachbar: die neue Fotoausstellung „Nachbarschaft“ Im Neuen Museum in Nürnberg

Für drei Monate zog Andreas Herzau in eine neu entstandene Reihenhaussiedlung. Und er fotografierte: Nachbarschaft. Als „eine konzentrierte, intime Situation“ erlebte der erfahrene Reportagefotograf diese Zeit.

Jeder ist Nachbar. Und doch: Wie sieht Nachbarschaft aus? Was macht sie aus? Um sie ganz nah und lebendig zu erfahren, begab sich Andreas Herzau – ganz im Sinne der Streetphotography – mitten in sie hinein. Er sah Nachbarschaft wachsen und alltäglich werden. Seine fotografischen Einblicke ergänzen kurze Interviewfilme mit sechzehn Promienten, die ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sind: Roger Cicero, Ildikó von Kürthy, Christoph Metzelder, Wolfgang Clement, Hans-Olaf Henkel, Hellmuth Karasek, Esther Schweins, Denis Scheck, Wolfgang Niedecken, Thorsten Schröder, Danielle und Helmut Thoma erzählen von ihrer ganz eigenen Nachbarschaft. Anlässlich der Nürnberger Ausstellung entstanden außerdem vier Interviews mit fränkischen Prominenten: Ministerpräsident a. D. Dr. Günther Beckstein, Bundesministerin a. D. Renate Schmidt, Journalist und Moderator Ingo Nommsen, Kabarettist Volker Heissmann.

 

Die neue Fotoausstellung wird von einem gleichnamigen Bildband (240 Innenseiten, 87 Bilder von Andreas Herzau, 39,90 Euro) begleitet, der im September 2009 im Callwey Verlag erschienen ist. Mit dem Soziologen Prof. Walter Siebel, dem Städteplaner Prof. Bernd Kniess und dem Architekturtheoretiker Prof. Christopher Dell kommt in ihm auch die wissenschaftliche Seite zu Wort.

 

Begleitend zur Ausstellung findet ein öffentliches Podiumsgespräch am 23. März,

19 Uhr, statt. Ausstellungs- und Veranstaltungsort: Neues Museum – Staatliches Museum für Kunst und Design, Klarissenplatz in Nürnberg, Unteres Foyer. Fotoausstellung und Bildband entstanden mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Reihenhaus.

 

Download Pressemitteilung