Der Fürther Oberbürgermeister packt mit dem Team der Deutschen Reihenhaus an: OB Dr. Thomas Jung, Anne Engels (Kundenbetreuerin), Achim Behn (Leiter Unternehmenskommunikation) und Frank Stappenbeck (Bauleiter) (v.r.n.l.).

25.07.2011

Familienglück im Dutzend: In Fürth arbeiten Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung und die Deutsche Reihenhaus am Wohnpark „Südstadt“

Mit tatkräftiger Unterstützung von Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung verwirklicht die Deutsche Reihenhaus AG in Fürth ihr zweites Projekt. Hier baut das Kölner Unternehmen den Wohnpark „Südstadt“. Auf einem Teilgelände der Kiderlinschule entstehen zwölf Häuser „141 m² Familienglück“.

Genau die Hälfte der neuen Reihenhaus-Besitzer zieht es aus dem unmittelbar benachbarten Nürnberg in die Kleeblattstadt. „Wenn in zentraler Lage bezahlbares Eigentum für junge Familien entsteht ist das gut für eine Stadt“, so der Oberbürgermeister. Jung half Bauleiter Frank Stappenbeck und seinem Team beim Stellen einer Seitenwand des Dachgeschosses. Gemeinsam wurde die von einem Spezial-Kran transportierte Wand (rund 6.000 Kilogramm schwer, zwölf Meter lang und drei Meter hoch) millimetergenau an ihren Bestimmungsort gebracht.

 

Die Deutsche Reihenhaus hat das rund 2.400 m² große Grundstück von der Stadt Fürth gekauft. Die Häuser des Wohnparks „Südstadt“ (Vertriebsstart: März 2011) sind bereits alle verkauft. Schon im November werden die ersten Eigenheimbesitzer ihre neuen Häuser beziehen.

 

Download Pressemitteilung

Download Pressebild