05.10.2011

EBS REMI und Deutsche Reihenhaus AG geben Startschuss für wohnungswirtschaftliche Forschung

2011 Wohnimmobilien sind gefragt wie nie – besonders in Großstädten. Mit 45,3 Prozent in der Vermögensbilanz der gesamten deutschen Volkswirtschaft nehmen Wohnhäuser im Wert von 4,1 Billionen Euro den größten Teil ein.

Von der Wissenschaft wurde dieser essenzielle Bestandteil des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Alltags bisher - im Vergleich zu gewerblichen Immobilienarten - vernachlässigt. An der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden beschäftigen sich jetzt erstmals in Deutschland Forscher im Rahmen eines eigenen Competence Centers mit dem Thema „Wohn- und Stadtökonomie“. Daraus hervorgegangen ist der neu entwickelte, berufsbegleitende Intensivstudiengang „Wohnimmobilien Management“.

 

Professor Dr. Nico B. Rottke, Leiter des EBS Real Estate Management Institutes erläutert: „Die Wohnungswirtschaft hat eine immense Bedeutung für die deutsche Volkswirtschaft. Dazu ist das Thema auch noch hoch emotional besetzt. Das Haus – das Dach über dem Kopf – spielt für jeden Menschen eine existenzielle Rolle. Diese Themen sind in der universitären Forschung und Lehre bisher stark unterrepräsentiert. Nur wer diese Zusammenhänge versteht und in sein Denken und Handeln mit einbezieht, kann in der Zukunft ein erfolgreicher Wohnimmobilien Manager werden. Deswegen bieten wir  als erste deutsche Universität diesen Studiengang an.“

 

Das EBS Real Estate Management Institut gibt der Wohnungswirtschaft mit dem neu gegründeten Forschungsbereich für Wohn- und Stadtökonomie eine Plattform. Als erster Stifter engagiert sich die Deutsche Reihenhaus AG im Rahmen der Forschungsstelle Wohnimmobilienvermarktung. Dr. Daniel Arnold, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Reihenhaus AG erklärt: „Wir beschäftigen uns seit Jahren intensiv mit dem Thema Familienleben in der Stadt und den nötigen Innovationsprozessen im Wohnungsbau. Für uns ist es eine große Freude, diesen immer bedeutenderen und noch so jungen Forschungs- und Lehrbereich fördern zu können.“ Das Unternehmen stiftet eine Forschungsstelle über den Zeitraum von drei Jahren.

 

Aus dem kürzlich gestarteten Forschungsbereich ist der berufsbegleitende Studiengang „Wohnimmobilien Management“ hervorgegangen, der im Frühjahr 2012 an der EBS Universität in Wiesbaden beginnen wird. Über die Dauer von fünf Monaten werden vertiefende und interdisziplinäre Kenntnisse zu allen relevanten Feldern der Grundstücks und Wohnungswirtschaft vermittelt. Er richtet sich an Fach-, Führungs- sowie Führungsnachwuchskräfte mit einer primär wohnungswirtschaftlichen Ausrichtung. Auch den Anforderungen von Quereinsteigern, die sich mit wohnungswirtschaftlichen Aufgaben und Managementthemen beschäftigen, wird der neue Intensivstudiengang gerecht.


Hier geht es zur Internetpräsenz des EBS Real Estate Management Institutes