08.11.2018

Die Deutsche Reihenhaus AG baut zum fünften Mal in Gelsenkirchen: Im Wohnpark „Alte Kirche St. Hedwig“ entstehen in serieller Bauweise 21 Einfamilienhäuser für junge Familien

Die Deutsche Reihenhaus baut in Gelsenkirchen-Resse auf einem rund 6.400 Quadratmeter großen Grundstück im Dreieck von Lange Straße, Ute- und Giselaweg im Wohnpark „Alte Kirche St. Hedwig“ insgesamt 21 Einfamilienhäuser in serieller Bauweise. Der Kölner Bauträger investiert in dieses fünfte Projekt in der Stadt 6,1 Millionen Euro.

Vorstand Carsten Rutz: „Unser Anspruch ist es, der günstigste Anbieter für Wohneigentum im Neubau in Deutschland zu sein. Seit 2012 haben wir in Gelsenkirchen 138 Familien in ein eigenes Zuhause gebracht. Im gesamten Ruhrgebiet mehr als 1.000. Die Menschen in den Städten wollen ihre eigenen vier Wände. Aber aufs Land wollen sie deswegen nicht ziehen. Sie wollen bezahlbares Eigentum mit familienfreundlicher Infrastruktur. Deswegen freuen wir uns, nun in Gelsenkirchen dieser Zielgruppe bereits zum fünften Mal ein Angebot machen zu können.“

Ein Haustyp wird in diesem Wohnpark angeboten: Ein Mittelhaus des Modells „145 m2 Familienglück“ beginnt bei 239.990 Euro inklusive Grundstück.

Die serielle Bauweise garantiert einen zügigen Projektverlauf und damit auch Sicherheit für die neuen Eigentümer. Die Bauarbeiten auf dem Grundstück der ehemals katholischen Kirche St. Hedwig, die seit 2015 abgerissen ist, werden voraussichtlich Mitte 2019 beginnen. Ende 2020 soll der Wohnpark komplett fertiggestellt sein.

Download Pressemitteilung
Download Pressebild