03.09.2008

Deutsche Reihenhaus kauft 6.600 Quadratmeter großes Areal in Krefeld-Hüls

Die Deutsche Reihenhaus, Köln, hat rund 6.600 Quadratmeter Bauland im Krefelder Stadtteil Hüls gekauft.

Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Firma „Lethen Seidenweberei GmbH
und Co. KG“ zwischen Bruckersche Straße und Krefelder Straße sollen im kommenden Jahr 30
Reihenhäuser mit einer Wohnfläche von 81 und 141 Quadratmetern entstehen. Zurzeit steht auf
dem Gelände noch die ehemalige Produktionshalle der Krawattenstoffweberei Lethen, die ihren
Betrieb eingestellt hat. Das Investitionsvolumen der Deutschen Reihenhaus beträgt rund 4,3
Millionen Euro.

 

Download Pressemitteilung (pdf-Datei, 80 kb)