Gemeinsam mit dem Leiter des Harburger Amtes für Management des öffentlichen Raumes, Gerrald Boekhoff (Mitte), pflanzten Cornelia Hobbacher und Markus Thye von der Deutschen Reihenhaus eine Eberesche

23.04.2015

Deutsche Reihenhaus AG schlägt Wurzeln in Hamburg: Neue Straßenbäume für den Bezirk Harburg

Die Deutsche Reihenhaus unterstützt die Initiative „Mein Baum – Meine Stadt“, die von der Stadt Hamburg und der Loki Schmidt Stiftung ins Leben gerufen wurde. 13 Bäume spendet das Kölner Unternehmen für den Bezirk Harburg. Gemeinsam mit dem Leiter des Amtes Management des öffentlichen Raumes, Gerrald Boekhoff, pflanzen Vertreter der Deutschen Reihenhaus AG nun einen der Bäume an der Rembrandtstraße.

Das Wohnumfeld grüner machen und damit die Lebens- und Wohnqualität in der Stadt steigern – Diese Idee steht hinter der Baumspende der Deutschen Reihenhaus AG. Denn das Unternehmen schafft im Süden Hamburgs aktuell den Wohnpark „Zehntland“ mit 42 Eigenheimen und hat bereits 14 Häuser in Sinstorf gebaut. Anlässlich der beiden Projekte beteiligt sich die Deutsche Reihenhaus mit 6.500 Euro an der Kampagne „Mein Baum – Meine Stadt“. An der Rembrandtstraße wird nun eine Eberesche gepflanzt. Weitere Bäume wurden bereits am Neuländer Kamp, in der Heimfelder Straße oder am Trelder Weg gepflanzt.

Das soziale und ökologische Engagement setzt die Deutsche Reihenhaus AG überall dort um, wo sie Häuser baut. So macht es das Wohnumfeld der Eigenheimbewohner noch attraktiver. Der Hintergrund ist die Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“, mit der das Unternehmen 2006 gestartet ist.. Die Deutsche Reihenhaus AG wertet im Rahmen des Engagements bundesweit innerstädtische Grünflächen auf, pflanzt Bäume, unterstützt naturnahe Projekte mit Kindern und Jugendlichen oder spendet Spielgeräte für Spielplätze.

Download Pressemitteilung

Download Pressebild

Hier geht es zur Aktion "Mein Baum - Meine Stadt"