Sie arbeiten im neuen Büro in Hamburg für die Deutsche Reihenhaus AG: Simon Federau (Leiter Projektentwicklung Hamburg/Niedersachsen/Bremen), Olga Schilin, Anke Lamek (beide Projektentwicklung), Sophie Richter-Rethwisch (Baurecht), Alessandra Schindler, Alije Matross (beide Kundenbetreuerin/Verkäuferin)

18.06.2019

Deutsche Reihenhaus AG eröffnet neues Büro in Hamburg – Baubeginn für das dritte Projekt in der Hansestadt auf Finkenwerder

Die Deutsche Reihenhaus AG vergrößert sich in Hamburg. Der bundesweit tätige Bauträger mit Unternehmenssitz in Köln hat in der Hansestadt neue Büroräume bezogen. In der Banksstraße 6, in 20097 Hamburg, arbeiten nun elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kontorhaus hinter den Deichtorhallen auf 580 Quadratmeter Fläche.

Vorstand Carsten Rutz: „Wir haben mit den ersten Projekten, in denen wir von Hamburg aus seit 2011 mehr als 750 Häuser geplant und gebaut haben, sehr gute Erfolge erzielt. Wir sehen alleine in der Hansestadt mittelfristig Potenzial für bis zu zehn weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir sind immer auf der Suche nach qualifizierten neuen Kolleginnen und Kollegen.“

Ebenfalls aktuell haben die Bauarbeiten für den dritten Wohnpark in der Hansestadt begonnen. Auf der Halbinsel Finkenwerder entstehen im Wohnpark „Am Finkenwerder Fleet“ zwölf Reihenhäuser in serieller Bauweise. Bereits in der ersten Jahreshälfte 2020 wird der Wohnpark komplett fertiggestellt sein.

Simon Federau, Leiter Projektentwicklung Hamburg/Niedersachsen/Bremen: „Der Bedarf an bezahlbarem Wohneigentum im Neubau wächst stets weiter an. Deswegen sind wir auch immer auf der Suche nach geeigneten Grundstücken für unsere Wohnparks. Wir bauen seriell, kostengünstig und schnell und sind Spezialisten für die Revitalisierung auch scheinbar komplizierter Flächen.“

Download Pressemitteilung
Download Pressebild