Bei der Spendenübergabe in Röthenbach (v.l.n.r.): Erster Bürgermeister Klaus Hacker, Ina Temme und Martina Teufert von der Deutschen Reihenhaus, Vorstand des Kleingartenvereins "Flora" Franz Huber und Nadine Rösel von der Deutschen Reihenhaus.

26.06.2014

Bewegung auf dem Spielplatz: Erster Bürgermeister Klaus Hacker nimmt Federwippe und Drehspiel entgegen

Die Deutsche Reihenhaus setzt ihre Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“ in Röthenbach um. Sie spendet zwei Spielgeräte für einen Spielplatz in der Kleingartenanlage an der Siedlerstraße. Röthenbachs Erster Bürgermeister Klaus Hacker nimmt die Spende entgegen.

Wippen und Herumwirbeln lassen: Zwei neue Spielgeräte sorgen ab jetzt für mehr Bewegung auf dem Spielplatz zwischen Renzenhofer Straße und Siedlerstraße. Eine neue Federwippe und ein Drehspiel sind dort installiert worden. Zur Spendenübergabe kommen  der Erste Bürgermeister Klaus Hacker und Vertreterinnen der Deutschen Reihenhaus auf dem Spielplatz zusammen. „Wir tragen im Rahmen unseres sozialen Engagements gerne dazu bei, das Angebot auf diesem Spielplatz zu erweitern und aufzuwerten. Das kommt den jungen Familien in Röthenbach und auch den Bewohnern unserer Reihenhäuser direkt zu Gute.“, sagt Ina Temme von der Deutschen Reihenhaus. Der Spielplatz liegt in der Kleingartenanlage gefahrlos, ist städtisch und somit allgemein zugänglich.

Hintergrund der Spende sind die 16 Eigenheime, die der Kölner Bauträger in Röthenbach errichtet hat. Nur rund 250 Meter Luftlinie vom Spielplatz entfernt ist an der Renzenhofer Straße und der Elly-Conradty-Straße der Wohnpark „Am Wäldchen“ entstanden. Überall dort, wo die Deutsche Reihenhaus Wohneigentum schafft, setzt sie auch die Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“ um.

Download Pressemitteilung

Download Pressebild