Bei der Übergabe der Baugenehmigung auf dem Baufeld des Wohnparks "Kinzigbogen": Baudezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Ina Temme von der Deutschen Reihenhaus AG und Frank Alexander von Hermann Immobilien (v.l.n.r.)

15.06.2012

Baugenehmigung für Wohnpark „Kinzigbogen“ übergeben - Die ersten Häuser sind bereits reserviert

Noch in diesem Sommer kann es losgehen: Die Baugenehmigungen für alle drei Bauabschnitte des Wohnparks Kinzigbogen wurden jetzt von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Baudezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold an Ina Temme von der Deutschen Reihenhaus übergeben.

Insgesamt sollen im Stadtteil Lamboy in unmittelbarer Nähe zum Fachmarktzentrum Kinzigbogen 146 Reihenhäuser in drei verschiedenen Größen entstehen. Baubeginn ist voraussichtlich Anfang August sobald die Erschließung des 2,3 Hektar großen Geländes beendet ist.

 

„Wir freuen uns, dass die Deutsche Reihenhaus AG den Standort Hanau erneut für ein großes Wohnprojekt ausgewählt hat und 25 Millionen Euro vor Ort investiert“, so Kaminsky und Piesold. Die beiden Dezernenten führen die Entscheidung des Unternehmens auf die positiven wirtschaftlichen Entwicklungen in Hanau zurück. „Die Konversion der ehemaligen US-Liegenschaften und der Innenstadtumbau haben viel bewegt in Hanau und ziehen weitere Investoren an“, so Kaminsky. Zudem habe die Stadt in den vergangenen zwei Jahren einen Zuwachs von mehr als 3.500 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen verzeichnet, fügte Piesold hinzu. Das sei ein Plus von 8,4 Prozent. „Unterm Strich haben sich in dieser Zeit knapp 2.000 Neubürger in Hanau angesiedelt. All diese Menschen suchen nach Wohnraum!“

 

Dass ein solcher Bedarf tatsächlich besteht, hatte sich bereits 2010 gezeigt, als das die Deutsche Reihenhaus AG auf dem ehemals von der hessischen Bereitschaftspolizei genutzten Gelände an der Cranachstraße den Wohnpark Brüder Grimm mit 47 Reihenhäusern realisiert und innerhalb kürzester Zeit vermarktet hatte. „Wir sind zuversichtlich, dass wir auch für die Häuser in unseren neuen Wohnpark am Kinzigbogen rasch Abnehmer finden werden. Wir haben da in Hanau sehr gute Erfahrungen gemacht“, bestätigt Ina Temme von der Unternehmenskommunikation der Deutschen Reihenhaus AG.

 

Mit dem Verkauf der 30 Häuser, die im Rahmen des ersten Bauabschnitts errichtet werden, ist die Firma Hermann Immobilien GmbH aus Bruchköbel beauftragt. Geschäftsführer Frank Alexander berichtet bereits von einer regen Nachfrage. „Fünfzehn Häuser sind bereits reserviert und weitere Gespräche mit Interessenten laufen.“ Knapp 60 Prozent der Anfragen kämen aus Hanau, weitere 20 Prozent aus dem nahen Umfeld und weitere 20 Prozent aus dem weiteren Umland wie Frankfurt, Kreis Offenbach und der Taunus-Region. „Die Häuser der Deutschen Reihenhaus AG bieten hochwertigen bezahlbaren Wohnraum und ermöglichen auch Menschen mit kleinerem Geldbeutel sich den Traum vom Eigenheim zu ermöglichen. Das kommt bei der Kundschaft gut an!“, so Alexander.

 

Die drei verschiedenen Haustypen im Angebot der Deutschen Reihenhaus AG tragen klingende Namen wie „Lebensfreude“, „Wohntraum“ und Familienglück“ und bieten zwischen 81 und 141 Quadratmetern Wohnfläche. „Ob für Singles, Paare, kleine oder große Familien – bei uns findet jeder das Haus, das zu ihm passt“, sagt Ina Temme. Als weiteren Pluspunkt nennt sie auch die ruhige Lage mit guter Nahversorgung durch den Kinzigbogen und umliegende Supermärkte sowie die ideale Verkehrsanbindung. „Im Wohngebiet werden zudem große Spiel- und Grünflächen für Kinder entstehen. Auch Schulen und Kindergärten befinden sich in Laufnähe. Das ist ideal für junge Familien, die ein eigenes Häuschen wollen!“ Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.wohnpark-kinzigbogen.de.

 


Download Pressemitteilung

Download Pressebild