Packen bei einer Wand des Hauses "141 m² Familienglück" mit an: Nadja Possiel, Birgit Monteiro, Bauleiterin Melanie Hüther und Wilfried Nünthel (v.l.n.r.)

09.07.2015

95 Häuser schweben ein: Im Wohnpark „Gartenstadt“ in Berlin-Lichtenberg bauen Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro und Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel ein Reihenhaus

Über viele Jahrzehnte hinweg lag die Fläche brach - jetzt werden die ersten Häuser an der Berliner Gehrenseestraße ihren neuen Eigentümern übergeben. Lichtenbergs Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro und Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel besuchten die Baustelle im Wohnpark "Gartenstadt" der Deutschen Reihenhaus AG. Mit Kundenbetreuerin Nadja Possiel und Bauleiterin Melanie Hüther brachten sie eine zwölf Meter lange und acht Tonnen schwere Wand eines gerade im Bau befindlichen Hauses "141 m² Familienglück" millimetergenau an ihren richtigen Platz.

Der Kölner Bauträger errichtet in seinem ersten Projekt in der Hauptstadt 95 Reihenhäuser und investiert dafür 20 Millionen Euro. Die Bauarbeiten an den Reihenhäusern starteten Anfang November 2014. Mittlerweile haben sich bereits 50 Familien für Eigentum im Ortsteil Alt-Hohenschönhausen entschieden. Monteiro und Nünthel zeigten sich beeindruckt vom schnellen Baufortschritt. Beide wiesen darauf hin, wie wichtig es ist, ein ausgewogenes Angebot an Wohnraum im Bezirk anzubieten. Und bezahlbares Eigentum sei dabei ein bedeutsamer Bestandteil.

Mittlerweile setzt die Deutsche Reihenhaus AG auch ihr zweites Projekt in Berlin um. Im Bezirk Marzahn-Hellersdorf entsteht in Kürze der Wohnpark "Am Wuhletal". Im Ortsteil Kaulsdorf werden am Münsterberger Weg insgesamt 23 Reihenhäuser des Typs "116 m² Wohntraum" gebaut.

Download Pressemitteilung
Download Pressebild