Christian Specht (mitte), 1. Bürgermeister der Stadt Mannheim, während seiner Rede vor dem Richtspruch. Foto: Thomas Tröster

Dieter Mörlein (2.v.l.), Bürgermeister der Stadt Eppelheim, mit den Vertretern der Deutschen Reihenhaus. Foto: DRH

23.09.2009

2 Richtfeste für 227 Häuser: Deutsche Reihenhaus feiert in Eppelheim und Mannheim

Bei der Deutschen Reihenhaus steht die Feier des Richtfestes für den Beginn von Nachbarschaft. Jetzt lud das Kölner Unternehmen zum geselligen Beisammensein in den Wohnpark „Kurpfalz“ in Eppelheim (86 Häuser) und in den Wohnpark „Draishöfe“ in Mannheim.

Dieter Mörlein, Bürgermeister Eppelheims und Christian Specht, 1. Bürgermeister Mannheims, hießen die neuen Bewohner herzlich willkommen und wünschten ein gutes Gelingen. Nach geltendem „Richtfest-Gesetz“ kann es auch gar nicht anders kommen: Denn das vom Zimmermann im Anschluss an den Richtspruch vom Dach geworfene Glas ging kaputt. Das Glück wird den Projekten also hold sein. Die ersten Bewohner können nun bereits im Dezember dieses Jahres ihre neuen Reihenhäuser beziehen und das Weihnachtsfest im Eigentum feiern.

 

Bei sommerlichem Wetter brutzelten Würstchen auf dem Grill und kühle Getränke wurden gereicht. Die neuen Nachbarn lernten sich in lockerer Atmosphäre kennen und planten bereits erste gemeinsame Unternehmungen. Die Bürgermeister nahmen sich die Zeit für ausführliche Gespräche mit den Bürgern ihrer Stadt. Einstimmiger Tenor: Dieses Nachbarschaftsfest war eine wunderbare Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen.

 

Der Wohnpark „Kurpfalz“ ist das erste Projekt der Deutschen Reihenhaus in Eppelheim. Hier entstehen 40 Reihenhäuser des Typs „81 m² Lebensfreude“ und 46 Reihenhäuser des Typs „141 m² Familienglück“.

 

Der Wohnpark „Draishöfe“ ist das zweite Projekt der Deutschen Reihenhaus in Mannheim. Hier entstehen 75 Reihenhäuser des Typs „81 m² Lebensfreude“ und 66 Reihenhäuser des Typs „141 m² Familienglück“.

 

Download Pressemitteilung

Download Pressebild Mannheim

Download Pressebild Eppelheim