Pressespiegel

2014

23.05.2014 | Hamburger Abendblatt

Elektroböller gegen böse Geister - Das Völkerkundemuseum zeigt, was "typisch chinesisch" und was "typisch deutsch" ist

"Rote Unterwäsche zu tragen, ist in Deutschland ein Zeichen von Lust und Frivolität. In China tragen Männer in einem bestimmten Jahr täglich eine rote Unterhose. Wollen sie damit ihre Frauen um den Verstand bringen?"

2013

30.07.2013 | Kölner Stadt-Anzeiger

Was heißt schon typisch deutsch? Kölner Unternehmer organisiert in China eine Schau über Alltagsgegenstände

"Nach einer Ausstellung von Alltagsgegenständen in Frankfurt entwickelten Daniel Arnold und Professor Wu Xuefu die Idee, "invisible things" (unsichtbare Dinge) aus beiden Ländern zu zeigen."

05.07.2013 | German.China.Org.Cn

„Invisible Things“: China und Deutschland anhand alltäglicher Dinge kennenlernen

„Die Dinge sind so alltäglich, dass sie innerhalb der Kulturgrenzen kaum noch in ihrer Eigenständigkeit als etwas Besonders wahrgenommen werden“, sagte Dr. Daniel Arnold, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Reihenhaus AG, die die Ausstellung sponsert.

03.07.2013 | china.diplo.de

INVISIBLE THINGS Ausstellung

"Gezeigt werden Bilder aus der Porträtserie »In deutschen Reihenhäusern« des renommierten Fotografen Albrecht Fuchs, ergänzt um Exponate aus Reihenhaus-Haushalten, die in Deutschland so selbstverständlich sind, dass sie kaum noch bewusst wahrgenommen werden."

2011

25.06.2011 | NDR

In deutschen Reihenhäusern

"Gelungen sind die Fotos auch, weil sie viel über die Familien erzählen: Man erkennt sofort, wer zuhause die Hosen anhat. Oder wer sich lieber mit dem Hund als mit dem Ehepartner ablichten lässt. Spannend auch die beiden Aufsätze, in denen die Stadtsoziologen Hartmut Häußermann und Werner Sewing die Geschichte des Reihenhauses Revue passieren lassen."

09.03.2011 | Nürnberger Nachrichten

Verbindender Traum von der heilen Welt

"Drei Stimmen aus deutschen Reihenhäusern. Drei Menschen, die von der Deutsche Reihenhaus AG ihr Eigenheim erwarben. Daniel Arnold, Chef des Familienunternehmens in dritter Generation, wollte diese Menschen kennenlernen. Nicht persönlich, aber er wollte wissen, für wen er eigentlich Jahr für Jahr überall in Deutschland Wohnparks errichtet. Arnold beauftragte zwei Fotografen und eine Journalistin, Feldforschung zu betreiben."

01.03.2011 | Die Welt

Rückkehr des Reihenhauses

"Im Zuge des um sich greifenden Phänomens "Renaissance der Stadt" erlebt auch diese Form des Bauens, das seiner Natur nach sparsam mit dem teuren, städtischen Boden umgeht, eine Wiedergeburt."

25.02.2011 | Wohnen - Das Magazin für Bauen, Einrichten & Lebensart

Nicht unbedingt in Reih und Glied

"Individuelle Mobilität kostet Familien mit einem Kind im Durchschnitt 14 Prozent ihres Haushaltsnettoeinkommens", sagt Dr. Daniel Arnold, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Reihenhaus AG und Stiftungsrat-Mitglied der Stiftung >Lebendige Stadt<.... Zu neuen Ehren kann daher das Reihenhaus kommen."

19.02.2011 | Hannoversche Allgemeine

Ausstellung in Hamburg zeigt deutsche Wohnzimmer

"Ein bisschen wundert der Besucher sich schon über die Bilder süddeutscher Reihenhäuser in einem Museum, das hauptsächlich indianische Tipis, balinesische Masken und ägyptische Keramiken präsentiert. Doch die sogenannte Wohnkulturforschung ist ein Schwerpunkt der Ethnowissenschaft, wie die Völkerkunde heute heißt."

16.02.2011 | taz - Die Tageszeitung

Tür an Tür mit dem Anderen

"Egal, ob einem der neugierige Blick in zeitgenössische deutsche Reihenhäuser nun eher peinlich istodersympathisch,ob einem diese gar nicht so standardisierte Lebensform eher fremd erscheint oder gar in der eigenen Wohnbiographie vorkommt: Es ist allemal reizvoll, im Rahmen der Ethnologie auf die eigenen Nachbarn zu schauen."

15.02.2011 | NDR

Hamburg Journal

Im Völkermuseum Hamburg eröffnet die Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern". das Hamburg Journal berichtet, was es dort zu sehen gibt. Das Buchprojekt, welches hinter der Ausstellung steckt, und seine Mitwirkenden kommen zu Wort.

14.02.2011 | Hamburger Abendblatt

Vielfältige Ausstellungen sollen neue Zielgruppen erobern

"Reihenhäuser, Nomaden und das Herz der Maya - mit ganz unterschiedlichen Ausstellungen will das Hamburger Völkerkundemuseum in diesem Jahr neue Zielgruppen erobern. An diesem Sonntag eröffnet die Schau „In deutschen Reihenhäusern - Familienleben in der Stadt“."

14.02.2011 | NDR

Der Spießigkeit entwachsen

"Wir möchten schon jetzt mehr über Hamburgs Reihenhaus Bewohner wissen. Schicken Sie uns ein Foto von Ihrem Reihenhaus und erzählen Sie uns, wieso Sie sich für diese Wohnform entschieden haben. Wir zeigen Ihre Fotos und Ihre Reihenhaus-Geschichten hier im Netz und das beste Bild am Sonntag im Hamburg Journal."

13.02.2011 | Hamburger Morgenppost

Reihenhaus: Reif fürs Museum

"Auch Grillkohle kann Kultur sein. Das zeigt das Museum für Völkerkunde ab heute mit der Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern - Familienleben in der Stadt"

12.02.2011 | Hamburger Abendblatt

Ordentliches Wohnen in Reih und Glied

"Wer hier wohnt, ist engstirnig, kulturlos und legt kaum Wert auf Individualität."

11.02.2011 | NDR Kultur

Klassisch unterwegs

Das Leben in der Reihe ist Thema im NDR. Die Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern" im Hamburger Völkermuseum wird vorgestellt und mit ihr die Eindrücke aus deutschen Reihenhäusern.

10.02.2011 | Profifoto

In deutschen Reihenhäusern

"Bankkaufleute, Lebensmittelverkäufer, Beamte, Unternehmer, Schichtarbeiter, Tagesmütter, Kosmetikerinnen - Der Porträtfotograf Albrecht Fuchs besuchte 50 Reihenhausfamilien und fotografierte eine überraschende Vielfalt."

07.02.2011 | NDR

NDR 90,3

Zu Besuch bei einer Familie, die im Reihenhaus lebt: Der Beitrag geht den Vorurteilen auf den Grund, die gegen Reihenhausbewohner gehegt werden.

07.02.2011 | BILD

Völkerkundemuseum will neue Zielgruppen erreichen

"Reihenhäuser, Nomaden und das Herz der Maya - mit ganz unterschiedlichen Ausstellungen will das Hamburger Völkerkundemuseum in diesem Jahr neue Zielgruppen erobern. An diesem Sonntag eröffnet die Schau «In deutschen Reihenhäusern - Familienleben in der Stadt». «Wir fangen an auf unsere eigene Kultur ethnologisch zu blicken», sagte Direktor Wulf Köpke am Montag in Hamburg"

09.01.2011 | Schöner Wohnen

Ausstellung über Reihenhäuser

"Das Museum für Völkerkunde in Hamburg zeigt die Ausstellung: "In deutschen Reihenhäusern – Familienleben in der Stadt". Zu sehen ist eine überraschende Vielfalt."

2009

27.07.2009 | photoscala

In deutschen Reihenhäusern

"Den beigefügten Interviews mit den Bewohnern entnehmen wir: Sie fühlen sich wohl. Zuhause ist Heimat geworden. Das Nachbarschaftliche ist wichtig, erzählen sie. All das fängt Albrecht Fuchs in seinen Bildern ein: Ein Panorama deutscher Privathaushalte, das den ungebrochenen Trend zum innerstädtischen Reihenhaus auf schöne Weise illustriert."

20.04.2009 | plugged - Das Magazin für digitale Lebensart

In deutschen Reihenhäusern - Bilder, Häuser und Familien

"Es ist eine Momentaufnahme entstanden, die exemplarische den Blick hinter die Fassäden einer breiten Schicht der Bevölkerung freigibt. Sie offenbart eine große, bunte Vielfalt des alltäglichen Lebens in den eigenen vier Wänden und des Zusammenlebens in der Nachbarschaft."

30.03.2009 | Westdeutsche Zeitung

Kosten runterfahren, Lebensqualität erhöhen

"Kosten runterfahren und die Lebensqualität erhöhen - das sind offenbar für viele Reihenhaus-Besitzer schlagkräftige Argumente"

27.03.2009 | Berliner Zeitung

Unter deutschen Dächern - Ein neuer Bildband gewährt Einblick in die Wohnwelten von Reihenhaus-Bewohnern

"Dafür hat Fotograf Albrecht Fuchs mit seinen Bildern einen bunten Querschnitt von Menschen festgehalten, die mit der Wahl Ihres Wohnorts zufrieden scheinen - und sich und ihre privaten Rückzugsorte mit entwaffnender Unbefangenheit fremden Blicken aussetzen."

08.03.2009 | NDR Kultur

Gedanken zur Zeit

Vorgestellt wird in dieser Sendung die Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern". Erste Eindrücke von den Reihenhausbewohnern und dem Leben in der Reihe, den die exponierten Bilder vermitteln, werden reflektiert.

17.02.2009 | Wochenblatt Kaiserslautern

Vorbild für andere Städte

Deutsche Reihenhaus AG: Delegation aus Hanau zu Gast in Kaiserslautern "Die Gäste aus Hanau konnten sich von der Qualität der Produkte des Unternehmens aus Kaiserslautern überzeugen und eine konkrete Entscheidungshilfe für etwaige Bauprojekte in Hanau minehmen."

15.02.2009 | Pirmasenser Zeitung am Sonntag

Leben in der Reihe

"Dazu gibt's jede Menge soziale Netzwerke, wie man neudeutsch die Nachbarschaft umschreibt. ... Gemeinsinn statt Biedersinn, so die moderne Reihenhaus-Parole."

14.02.2009 | IHKplus Köln

Menschen von nebenan

"Menschen, Installationen, Rekorde - "Der Kölner Porträtfotograf Albrecht Fuchs zeigt die überraschende Vielfalt des alltäglichen Reihenhauslebens."

14.02.2009 | Die Presse (Wien)

Hallo, Nachbar!

"Ein Buchtipp für jene, die trotz allem hin und wieder gerne zum Nachbarn linsen: "In deutschen Reihenhäusern" zeigt, wie man anderswo mit Nähe und Distanz umgeht."

12.02.2009 | Photo Presse

In deutschen Reihenhäusern

"Der Frage, inwieweit das Bild vom Biedermann mit Schrankwand, Gartenzwerg und Lattenzaun noch heute gerechtfertigt ist, gehen der Bildband "In deutschen Reihenhäusern" und die gleichnamige Ausstellung im Museum für Angewandte Kunst nach. Das Projekt, ein ungewöhnliches "Joint Venture" von Kunst, Soziologie und Kommerz."

12.02.2009 | Frankfurter Rundschau

Zur Typologie des Reihenhauses

"Diese Reihenhäuser stehen am Ende einer Entwicklung, die der Stadtsoziologe Hartmut Häußermann kürzlich in dem wunderbaren, mit zahlreichen Aufnahmen aus Frankfurt am Main ausgestatteten Fotoband "In deutschen Reihenhäusern" skizziert hat."

03.02.2009 | EinsWeiter

Malotkis Welt

Der Beitrag geht der Frage nach: "Wer wohnt eigentlich im deutschen Reihenhaus?" Max von Malotki besucht dazu die Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern".

30.01.2009 | Westfalenpost Hagen

Traum vom trauten Heim

"Fotograf Albrecht Fuchs will mit seinen Bildern das Klischee vom deutschen Reihenhaus widerlegen."

28.01.2009 | Kölnische Rundschau

In deutschen Reihenhäusern

"Doch wie leben Menschen tatsächlich in ihren Reihenhäusern? Diese Fotoausstellung schaut hinter die Fassaden"

26.01.2009 | Deutschlandradio Kultur

Kulturtipps

Die Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern" wird mit ersten Eindrücken vorgestellt.

23.01.2009 | Rhein-Zeitung

Fotografen linsen hinter Reihenhaus-Fassaden

"Deutsche und ihr Heim: Bildband zeigt Familienleben in der Stadt, charaktersiert eine Bauform und ihre Bewochner."

22.01.2009 | Die Rheinpfalz

Nesthocker

"Im Kölner Museum für Angewandte Kunst ist eine Ausstellung eröffnet worden, die das Leben im Innern deutscher, kurioserweise vor allem Pfälzer, Reihenhäuser als klassenlose Selbstverwirklichung in verblüffend ähnlichen Einrichtungsgegenständen feiert."

19.01.2009 | Speyerer Morgenpost

Aus deutschen Reihenhäusern

"Speyer: Speyerer Familie findet sich in renomiertem Bildband wieder."

14.01.2009 | kunstart

In deutschen Reihenhäusern

"Auf ihrer zweiten Station, nach dem Haus der Gegenwart in München, öffnet die Fotoausstellung "In deutschen Reihenhäusern. Familienleben in der Stadt" vom 9. Januar bis zum 1. März 2009 im Museum für Angewandte Kunst in Köln ihre Pforten."

13.01.2009 | Einslive

Plan B

Die Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern" wird in diesem Beitrag vorgestellt. Die ersten Eindrücke aus dem Museum für Angwandte Kunst Köln werden geschildert.

12.01.2009 | Rheinische Post

Parzelliertes Glück

"Fotoschau "In deutschen Reihenhäusern" im Museum für Angewandte Kunst eröffnet das neue Ausstellungsjahr und das Veranstalltungsprogramm "Passagen" zur diesjährigen Möbelmesse. Fotokünstler stellen Klischee in Frage."

12.01.2009 | WDR 2

Mittagsmagazin

"In deutschen Reihenhäusern" ist Thema im Mittagsmagazin im WDR 2. Die Eindrücke der heterogenen Reihenhausbewohner und der Fotos werden geschildert.

12.01.2009 | General-Anzeiger Bonn

Ein Stück Heimat in vier Wänden

"Das Kölner Museum für Angewandte Kunst wagt einen Blick "In deutsche Reihenhäuser"."

11.01.2009 | Der Westen

Reihenhäuser: Leben mit der Zwischenlösung

"Wohnkultur mit einem Imageproblem - Das Museum für Angewandte Kunst in Köln zeigt wohnen "In deutschen Reihenhäusern"."

11.01.2009 | WDR2

In deutschen Reihenhäusern

"Das deutsche Reihenhaus ist klischeebehaftet; quadratisch, praktisch, gut - wenig individuell und irgendwie spießig. Aber ist das tatsächlich so?"

10.01.2009 | Domradio

Domradio

Anlässlich der Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern" wird das Leben in der Reihe beleuchtet. Mitwirkende der Ausstellung und des gleichnamigen Buchs Inken Herzig, Kulturjournalistin, schildert ihre Eindrücke vom Besuch in deutschen Reihenhäusern.

10.01.2009 | WDR

Lokalzeit Köln

Als Tipp zum Wochenende wird die Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern" im Museum für Angewandte Kunst Köln vorgestellt.

10.01.2009 | Westdeutsche Allgemeine WAZ

Das Klischee vom Reihenhaus

"Eine Foto-Ausstellung im Kölner Museum für Angewandte Kunst will mit den Vorurteilen über das Haus von der Stange und ihren Bewohnern aufräumen. Der Blick durchs Schlüsselloch jedoch ist entlarvend."

10.01.2009 | Kölnische Rundschau

Heile kleine Heimat in der großen Welt

"Sommer war’s, und viele ließen sich gleich barfuß in ihrem Haus ablichten. Die großen, inszenierten Porträtfotos der stolzen Besitzer erinnern an die Porträtmalerei in den Fürstenhäusern der Renaissance, auch wenn alles etwas schlichter ist."

09.01.2009 | Kölner Stadt-Anzeiger

Unter deutschen Reihenhausdächern

"Glück daheim zeigt die Foto-Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern" im Museum für Angewandte Kunst in jedem einzelnen Bild"

08.01.2009 | Kölner Stadt-Anzeiger Online

In deutschen Reihenhäusern

"Spießig, kleinkariert, abgezirkelt - im Reihenhaus zu leben, gilt als uncool. Dennoch wohnen alle drin: Vorarbeiter, Versicherungsangestellte, Informatiker sogar Kanzler. Zur Einstellung auf Möbelmesse wirft eine Kölner Ausstellung einen Blick in die Wohnzimmer deutscher Reihenhäuser."

08.01.2009 | WDR 5

Scala

In der Sendung Scala wird über die Ausstellung "In der deutschen Reihenhäusern" im Museum für Angewandte Kunst Köln berichtet. Zugleich wirft der Beitrag einen Blick hinter die Kulissen der Deutschen Reihenhaus und den Eigenheimmarkt.

2008

31.12.2008 | Stadtzauber Magazin

In deutschen Reihenhäusern

"Der renommierte Kölner Portraitfotograf Albrecht Fuchs portaitiert die überraschende Vielfalt des alltäglichen Reihenhauslebens"

22.12.2008 | K.West - Das Feuilleton für NRW

Leben mit der Zwischenlösung

"Die »Deutsche Reihenhaus AG« hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, dieses Negativbild zu korrigieren. Es ist eine mutige, die Klischees ironisierende Imagekampagne, deren Ergebnis nach München nun vom 9. Januar bis zum 1. März auszugsweise im Kölner Museum für Angewandte Kunst Station macht."

11.12.2008 | WDR

west.art

Ein Bildband über Reihenhäuser hat durchaus seine Berechtigung: "Es ist Alltagskultur pur!", sagt der WDR in seinem Bericht über "In deutschen Reihenhäusern.

18.11.2008 | Bonner General-Anzeiger

Wohnen in der Reihe

"Zehn Familien, deren Zuhause im Buch "In deutschen Reihenhäusern" abgebildet ist, leben in Bonn. Der Bonner General-Anzieger stellt sie vor."

13.11.2008 | BR

Capriccio

Die Sendung Capriccio beschäftigt sich anlässlich des Bildbandes "In deutschen Reihenhäusern" mit dem Leben in der Reihe. Zu Wort kommt unter anderem auch Hartmut Häußermann, Stadtsoziologe, der ein Essay zum Bildband beigesteuert hat.

23.10.2008 | in München

Individuen in Serie

"50 Reihenhäusler hat der renommierte Kölner Fotograf Albrecht Fuchs in ihrem Domizil abgelichtet. Gute, zeitgenössische Fotografie, die einen Blick hinter die Fassaden wirft. Ein Kommentar von Dörthe Bäumer."

18.10.2008 | Münchner Merkur

In deutschen Reihenhäusern - zu Gast bei 50 Familien

"Ein neuer Bildband samt Ausstellung blickt hinter die Gardinen im Reihenhaus."

12.10.2008 | Bayern 5

Kulturwelt

Der Radio-Beitrag thematisiert die Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern" im Haus der Gegenwart in München. Gleichzeitig schildert er die Eindrücke von den porträtierten Reihenhausbewohnern, die am gleichnamigen Bildband mitgewirkt haben.

10.10.2008 | Bayerische Staatszeitung

Zu Gast bei 50 Familien in Reihenhäusern

"In deutschen Reihenhäusern" ist eine Momentaufnahme, die eine große und bunte Vielfalt des alltäglichen Lebens in den eigenen vier Wänden und des Zusammenlebens in der Nachbarschaft offenbart.

10.10.2008 | Rheinische Post Online

So leben wir: Ein Blick in deutsche Reihenhäuser

"Die Bilderstudien des Kölner Fotografen Albrecht Fuchs liefern ein buntes Panorama echter deutscher Wirklichkeit. Die Website der Rheinischen Post Online zeigte einige seiner Aufnahmen."

08.10.2008 | ARD

ARD Extra

Wer lebt im Reihenhaus? Und was macht die Reihenwohnkultur aus? Um diese Fragen zu beantworten, zeigt der Beitrag Bilder aus der Austellung "In deutschen Reihenhäusern".

08.10.2008 | WDR 3

Mosaik

Prof. Dr. Hartmut Häußermann ist zu Gast im WDR 3-Studio. Er spricht über die Vorurteile gegenüber der Wohnform Reihenhaus und ihrer Bewohner.

05.10.2008 | ARD

Titel Thesen Temperamente

Ein Beitrag über das Leben im Reihenhaus anlässlich des Buchs "In deutschen Reihenhäusern". Die Mitwirkenden am Bildband kommen zu Wort: Fotograf Marc Räder und die Satdtsoziologen Hartmut Häußermann und Werner Sewing.

04.10.2008 | Münchner Abendzeitung

Wo können Familien noch leben?

"Im Interview mit der Münchner Abendzeitung erzählt Stadtsoziologe Hartmut Häußermann über das Leben in der Stadt und im Reihenhaus."

02.10.2008 | Immobilien Zeitung

Eigenheimneubau: Von der Stange und billig

"Die Deutsche Reihenhaus hat vorgelegt: Standardisiert und in hoher Qualität produziert sie Eigenheime zu günstigen Preisen und baut damit für eine stark wachsende Zielgruppe."

18.09.2008 | Immobilien Zeitung

Kulisse einer Modelleisenbahn

"Den Klischees, Stereotypen und Vorurteilen gegeüber dem Reihenhaus begegnet der neue Bildband des Callwey-Verlags."

06.09.2008 | Bayern 2

Kulturwelt

Anlässlich des Buchs und der dazugehörigen Ausstellung "In deutschen Reihenhäusern" wird das Leben in der Reihe beleuchtet, seine Geschichte und die Gegenwart.